Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Fatalismus: Die Annahme, dass das Ergebnis von Handlungen von vornherein festgelegt ist. Daraus ergeben sich Fragen in Bezug auf die Vergeblichkeit von Abwägungen und die Sinnlosigkeit von Entscheidungen, die letztlich illusionär sein müssten. Siehe auch Determinismus, Indeterminismus, Handlungen, Rechtfertigung, Letztbegründung.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
 
Dummett, Michael Fatalismus   Dummett, Michael


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.04.2017