Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Gavagai: Phantasiewort aus einem Gedankenexperiment von W.V.O. Quine, bei dem es darum geht, dass ein Ausdruck (oder ein Fragment) einer völlig fremden Sprache nicht eindeutig übersetzbar ist in eine bekannte Sprache, weil nicht bestimmbar ist, worauf sich der Ausdruck der fremden Sprache bezieht. Selbst das Zeigen auf einen Gegenstand schafft keine Eindeutigkeit, da z.B. nur ein Teil oder eine Eigenschaft des Gegenstands gemeint sein kann. Siehe auch Übersetzung, Übersetzungsunbestimmtheit, Übersetzungshandbuch, Analytische Hypothese, Unbestimmtheit, Referenz, Bedeutung, Ostension, Hinweisende Definition.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Brandom, R. Gavagai   Brandom, R.
Field, Hartry Gavagai   Field, Hartry
Lewis, David Gavagai   Lewis, David
Peacocke, Christopher Gavagai   Peacocke, Christopher
Quine, Willard Van Orman Gavagai   Quine, Willard Van Orman
Rorty, Richard Gavagai   Rorty, Richard


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.03.2017