Lexikon der Argumente


Philosophische Themen und wissenschaftliche Debatten
 
[englisch]

Screenshot Tabelle Begriffes

 

Finden Sie Gegenargumente, in dem Sie NameVs…. oder….VsName eingeben.

Erweiterte Suche:
Suchbegriff 1: Autor oder Begriff Suchbegriff 2:Autor oder Begriff


zusammen mit




Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 4 Einträgen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor
Eintrag
Literatur
Physik Virilio Sokal I 196
Physik/Virilio/Bricmont/Sokal: (P. Virilio, Rasender stillstand, Frankfurt/M. 1992, S. 98f): …mit dem neuen Begriff des realzeitlichen Interface verändert die Transparenz ihr Wesen, weil es nicht mehr die der Lichtstrahlen (der Sonne oder der Elektrizität) ist, sondern gerade die der Geschwindigkeit der (Elektronen, Neutronen) – Elementarteilchen, die sich mit der Geschwindigkeit des Lichts selbst ausbreiten. SokalVsVirilio: Elektronen haben, anders als Photonen, eine von Null verschiedene Masse und können sich deshalb gar nicht mit Lichtgeschwindigkeit bewegen.
Sokal I 197
Raum/Zeit/Geschwindigkeit/Virilio: (P. Virilio, L’Espace critique, Paris, 1984, S. 176): „Denken Sie daran, dass der dromosphäreische Raum, die Raum-Geschwindigkeit, physikalisch durch die sogenannte „logistische Gleichung“ beschrieben wird, das Ergebnis des Produkts der verdrängten Masse mal der Geschwindigkeit ihrer Verdrängung, M x V.“ SokalVsVirilio: die logistische Gleichung ist eine Differenzialgleichung, die (unter anderem) in der Populationsbiologie erforscht wird; sie lautet dx/dt=lx(1-x).
Mit M x V hat sie nichts zu tun. IN der Newtonschen Mechanik bezeichnet man M x V als „Impuls“;
Sokal I 198
in der relativistischen Mechanik kommt M x V überhaupt nicht vor. Der dromosphärische Raum ist eine Erfindung Virilios.

Virilio I
Paul Virilio
Fluchtgeschwindigkeit: Essay Frankfurt/M. 1999

Sokal I
Alan Sokal
Jean Bricmont
Eleganter Unsinn. Wie die Denker der Postmoderne die Wissenschaften missbrauchen München 1999

Sokal II
Alan Sokal
Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals’ Abuse of Science New York 1999
Raum Virilio Sokal I 194
Raum/Zeit/Relativitätstheorie/Virilio/Sokal: (P. Virilio Fluchtgeschwindigkeit, München 1996, S. 24.): Virilio spricht vom Auftauchen eines neuen Typs von Intervall, des Intervalls der Art Licht (Nullzeichen), dem Zeitintervall (positives Vorzeichen) und dem Raumintervall (negatives Vorzeichen). SokalVsVirilio: es stimmt ,dass man in der speziellen Relativitätstheorie „raumartige“ , „zeitartige“ und „lichtartige“ Intervalle einführt, deren „invariante Längen“ entsprechend positiv, negativ und null sind. Dies sind jedoch Intervalle in der Raumzeit, die sich nicht mit dem decken, was wir normalerweise
Sokal I 195
als „Raum“ oder „Zeit“ bezeichnen. Geschichte/Virilio/SokalVsVirilio: Vor allem sind die Geographie und die „Geschichte dieser Welt“ davon unberührt und auch mit der „chrono-politischen Regulierung der menschlichen Gesellschaften“ hat dies nichts zu tun. Die „allerjüngste Erscheinung eines dritten Intervalltypus“ ist lediglich eine pedantische Anspielung auf die moderne Telekommunikation.
Echtzeit/Virilio/SokalVsVirilio: der Satz „Eine Darstellung ist bestimmt durch eine vollständige Einheit messbarer, kommutierender physikalischer Größen“ entstammt der Quantenmechanik, nicht der Relativitätstheorie. Er hat nichts mit „Echtzeit“ oder „makroskopischer Logik“ zu tun.


Virilio I
Paul Virilio
Fluchtgeschwindigkeit: Essay Frankfurt/M. 1999

Sokal I
Alan Sokal
Jean Bricmont
Eleganter Unsinn. Wie die Denker der Postmoderne die Wissenschaften missbrauchen München 1999

Sokal II
Alan Sokal
Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals’ Abuse of Science New York 1999
Terminologien Virilio Sokal I 193
Dromokratie/Terminologie/Virilio/Bricmont/Sokal: mit „Dromokratie“ bezeichnet Virilio die „Herrschaft der Geschwindigkeit“. SokalVsVirilio: Revel (J. F. Revel, „Les faux prophètes“ Le Point (11. Oct) 1997, p. 120f) hat darauf hingewiesen, dass dromos nicht „Geschwindigkeit“ bedeutet, sondern vielmehr „Lauf“, „Rennen“. Der Fehler geht wahrscheinlich auf das Konto von Le Monde, da Virilio (P. Virilio Open Sky, London 1997, S. 22) die richtige Bedeutung angibt.
Sokal I 194
SokalVsVirilio: Leider verwechselt Virilio aber Beschleunigung und Geschwindigkeit. (P. Virilio Fluchtgeschwindigkeit, München 1996, S. 23.)

Virilio I
Paul Virilio
Fluchtgeschwindigkeit: Essay Frankfurt/M. 1999

Sokal I
Alan Sokal
Jean Bricmont
Eleganter Unsinn. Wie die Denker der Postmoderne die Wissenschaften missbrauchen München 1999

Sokal II
Alan Sokal
Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals’ Abuse of Science New York 1999
Wissenschaft Virilio Sokal I 193
Wissenschaft/Virilio/Bricmont/Sokal/SokalVsVirilio: obwohl Virilios Sätze etwas sinnvoller sind als die von Deleuze/Guattari, ist das, was als „Wissenschaft“ präsentiert wird, eine Mischung aus stupenden Verwechslungen und wilden Phantasien. Wir gestehen unsere Sympathie für viele von Virilios politischen und gesellschaftlichen Überzeugungen, aber seine Pseudophysik dient der Sache leider nicht. (Vgl. P. Virilio Fluchtgeschwindigkeit, München 1996; siehe hierzu Terminologie/Virilio, Raum/Virilio, Physik/Virilio.

Virilio I
Paul Virilio
Fluchtgeschwindigkeit: Essay Frankfurt/M. 1999

Sokal I
Alan Sokal
Jean Bricmont
Eleganter Unsinn. Wie die Denker der Postmoderne die Wissenschaften missbrauchen München 1999

Sokal II
Alan Sokal
Fashionable Nonsense: Postmodern Intellectuals’ Abuse of Science New York 1999