Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Michael Sandel über Gut/Das Gute – Lexikon der Argumente

Brocker I 677
Gut/Das Gute/Politik/Staat/Begründung/SandelVsRawls/SandelVsLiberalismus/Sandel: Sandel will die Errungenschaften der modernen Demokratie auf eine andere Grundlage stellen, als der rein formalen, die Rawls in seiner Theorie der Gerechtigkeit (1) entwirft. Statt in einer formalen Theorie des Rechten sollen sie durch ein inhaltlich reiches Verständnis des Guten ihre Rechtfertigung finden. Siehe Liberalismus/Sandel, Rawls/Sandel, Vertragstheorie/Sandel, SandelVsRawls, Politik/Sandel.
Der Raum des Politischen wäre dann der Raum der lebendigen Auseinandersetzung um das Gute und nicht ein Raum der apriorischen Formulierung von Gerechtigkeitsprinzipien.


1 .Vgl. John Rawls, Theory of Justice 1971(dt. 1975)
2. Michael Sandel, Liberalism and the Limits of Justice, Cambridge/New York 1998 (zuerst 1982),


Markus Rothhaar, “Michael Sandel, Liberalism and the Limits of Justice” in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Sand I
Michael Sandel
The Procedural Republic and the Unencumbered Self 1984

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z