Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Albert Camus über Revolution – Lexikon der Argumente

Brocker I 324
Revolution/Camus: Camus entwirft aus der frühen Philosophie des Widerstands gegen den Nationalsozialismus heraus einen Begriff der Revolte (1), der den Traum von der großen Revolution verabschiedet, aber am Sinn einer Auflehnung gegen ungerechte Verhältnisse keineswegs zweifelt, im Gegenteil darin den Ursprung der Ethik findet. Camus antizipiert damit die diversen Emanzipations- und Bürgerbewegungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts (2).
Revolte/Camus: habe den Menschen immer schon als Möglichkeit offen gestanden, sie könne aber erst seit der frühen Neuzeit (…) genutzt werden.
Revolution/Camus: sie sei eine depravierte Revolte.
Brocker I 325
Schönherr-Mann: der Titel L‘Homme révolté sollte aktivisch als „Der aufrührerische Mensch“ übersetzt werden.
Brocker I 327
Beispiele für Revolten sind für Camus die Taten von Prometheus, Kain und Jesus.
Brocker I 328
Moderne/Camus: Die Revolte gegen die Religion stellt für Camus eine Auflehnung gegen eine ungerechte Welt dar.


1. Vgl. Albert Camus, L’Homme révolté, Paris 1951. Dt.: Albert Camus, Der Mensch in der Revolte. Essays, Reinbek 1969 (zuerst 1953)
2.Hans-Martin Schönherr-Mann, Albert Camus als politischer Philosoph, Innsbruck 2015, S. 71.


Hans-Martin Schönherr-Mann, „Albert Camus, Der Mensch in der Revolte (1951)“ in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Camus, Albert

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Camus

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z