Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Begriffsschema: Als Begriffsschema wird von einigen Autoren Sprache und Gegenstände (Ontologie) angenommen. - Der Inhalt wird demgegenüber durch Reizeinflüsse gebildet. Insbesondere zwischen W.V.O. Quine und D. Davidson ist der Status des Begriffsschemas umstritten. Siehe auch Bezugssysteme, Sprache, Bedeutung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Barry Stroud über Begriffsschemata – Lexikon der Argumente

I 212
Begriffsschema/Quine/Stroud: Pointe: die Begriffe der philosophischen Untersuchung sind schon vorher in anderem Zusammenhang entwickelt - dennoch genauso tauglich - keine anderen "philosophischen" Begriffe außerhalb - kein externer Standpunkt - wie Bsp Neuraths Schiff.
Philosophie/Quine: nur allgemeiner, nicht anders geartet - nur "weitere Kategorien" - allerdings ist die Frage nach der Existenz von z.B. Zahlen eine besondere.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Stroud I
B. Stroud
The Significance of philosophical scepticism Oxford 1984

Send Link
> Gegenargumente gegen Stroud

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z