Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Logik-Texte über Implikation - Lexikon der Argumente

II 109
Implikation: Statt von logisch korrektem Schluss spricht man auch von einem gültigen, oder deduktiven Schluss, statt Schluss spricht man auch von Implikation.
Die Prämissen implizieren die Konklusion.

Def korrekt/Korrektheit/Aussagenlogik/HH: seien A und B aussagenlogische Formeln. Der Schluss von A auf B heißt aussagenlogisch korrekt, genau dann, wenn A > B aussagenlogisch wahr ist.
II 110
Der Trick besteht darin, dass in [der obigen] Definition die geforderte aussagenlogische Wahrheit von A > B Verschiedenes bedeutet, je nachdem, von A > B eine Aussage, oder eine aussagenlogische Formel ist. >Aussage, >Formel.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Texte zur Logik
Me I Albert Menne Folgerichtig Denken Darmstadt 1988
HH II Hoyningen-Huene Formale Logik, Stuttgart 1998
Re III Stephen Read Philosophie der Logik Hamburg 1997
Sal IV Wesley C. Salmon Logik Stuttgart 1983
Sai V R.M.Sainsbury Paradoxien Stuttgart 2001

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z