Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Norbert Wiener über Maschinenlernen – Lexikon der Argumente

Brockman I 242
Maschinelles Lernen/Wiener: Die Maschine wie der Djinnee, die lernen kann und auf der Grundlage ihres Lernens Entscheidungen treffen kann, wird in keiner Weise verpflichtet sein, solche Entscheidungen zu treffen, wie wir sie hätten treffen sollen, oder für uns akzeptabel sein werden... Ob wir unsere Entscheidungen nun Maschinen aus Metall anvertrauen oder den Maschinen aus Fleisch und Blut, die Büros und riesige Labors und Armeen und Unternehmen sind... Die Zeit weit fortgeschritten, und die Wahl von Gut und Böse steht uns unmittelbar bevor.(1)


1. Wiener, N. (1950) The Human Use of Human Beings. Boston: Houghton Mifflin.


Church, George M. „The Rights of Machines” in: Brockman, John (ed.) 2019. Twenty-Five Ways of Looking at AI. New York: Penguin Press.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

WienerN I
Norbert Wiener
Cybernetics, Second Edition: or the Control and Communication in the Animal and the Machine Cambridge, MA 1965

WienerN II
N. Wiener
Mensch und Menschmaschine Frankfurt/M. 1952

Brockman I
John Brockman
Possible Minds: Twenty-Five Ways of Looking at AI New York 2019

Send Link
> Gegenargumente gegen Wiener

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z