Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Heinz von Foerster über Kybernetik – Lexikon der Argumente

Brockman I 209
Kybernetik/Kreislauf/Zirkularität/Foerster: Die Substanz dessen, was wir aus der Kybernetik gelernt haben, ist das Denken in Kreisläufen: A führt zu B, B zu C, aber C kann zu A zurückkehren. Solche Argumente sind nicht linear, sondern zirkulär. Der wesentliche Beitrag der Kybernetik zu unserem Denken besteht darin, zirkuläre Argumente zu akzeptieren. Das bedeutet, dass wir uns mit zirkulären Prozessen auseinandersetzen und verstehen müssen, unter welchen Umständen ein Gleichgewicht und damit eine stabile Struktur entsteht.


Obrist, H.U. “Making the Invisible Visible: Art Meets AI”, in: Brockman, John (ed.) 2019. Twenty-Five Ways of Looking at AI. New York: Penguin Press.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Förster I
H. von Foerster
Wissen und Gewissen Frankfurt 1997

Brockman I
John Brockman
Possible Minds: Twenty-Five Ways of Looking at AI New York 2019

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z