Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Marsilius von Padua über Gemeinschaft - Lexikon der Argumente

Höffe I 178
Gemeinschaft/Marsilius/Höffe: [in Bezug auf] die Begründung des Gemeinwesens
[praktiziert] Marsilius vollständigen Verzicht auf Offenbarung und Theologie. Wie schon Thomas und Dante, so bezieht sich auch Marsilius maßgeblich auf Aristoteles' im 13. Jahrhundert im Westen bekannt gewordene Politik.
MarsiliusVsThomas/MarsiliusVsDante: Im Unterschied zu Thomas und Dante akzeptiert er aber [Aristoteles‘] kirchentheoretische, zugleich kirchenpolitische Sprengkraft. Den gedanklichen
Hintergrund bildet die scharfe Abgrenzung der geistlichen von der weltlichen Sphäre, wofür die nicht minder scharfe Differenz von «menschlichem Gesetz» (lex humana) und dem «Gesetz des Evangeliums» steht. Marisilius Vs Zwei-Reiche-Lehre: >Herrschaft/Marsilius.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Marsilius von Padua

Höffe I
Otfried Höffe
Geschichte des politischen Denkens München 2016

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z