Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Kunstwerke: Menschliche Hervorbringungen, die nicht direkt auf die Aufrechterhaltung von Lebensfunktionen gerichtet sind sondern die Möglichkeit einer Erkenntnis eröffnen sollen, die von lebensweltlichen Zwängen und Zwecken befreit ist. Zugleich sollen Kunstwerke damit einen Blick auf diese Zwänge ermöglichen. In der Moderne entziehen sich Kunstwerke der direkten Verständlichkeit in dem Maße, in dem Verstehen selbst immer mehr zu einem Erfordernis der Alltagswelt wurde. Siehe auch Ästhetik, Kunst, Kritik, Gesellschaft, Geschichte, Aufklärung, Erkennen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Vil��m Flusser über Kunstwerke – Lexikon der Argumente

Rötzer I 66/67
Kunstwerk/Flusser: Der zweite Hauptsatz der Wärmelehre muss so interpretiert werden, dass das Interessante immer seltener wird. Weil Kunstwerke auf keiner Theorie basieren, vor allem keiner Informationstheorie, bleiben sie relativ uninformativ und wahrscheinlich!
Flusser: hier soll nicht die Größe von Kunstwerken geleugnet werden, sondern die Produktion von ihrer mystischen Aura befreit werden, um ihre Größe besser einschätzen zu können.
Was macht eigentlich ein Autor? Er sammelt Informationen, die er in bereits produzierten Werken findet, nach Kriterien seiner Zeit, denen fügt er Infos aus einem konkreten Leben hinzu. Unter den selbsterworbenen Informationen mögen auch Geräusche sein, d.h. bisher nicht vorhandene Infos. (II 68)
Rötzer I 70
Das Kunstmachen muss technisiert und theoretisiert werden. (Ethik, Verhalten und Ästhetik, Erleben sind nie getrennt).
Gesunder Menschenverstand/Flusser: erweist sich hier als reaktionäres Element. Charakteristisch für die Gegenwart.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Fl I
V. Flusser
Kommunikologie Mannheim 1996

Rötz I
F. Rötzer
Kunst machen? München 1991

Send Link
> Gegenargumente gegen Flusser

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z