Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Kognitionspsychologie über Gedächtnis - Lexikon der Argumente

Corr I 412
Gedächtnis/Kognitionspsychologie/Angst/Matthews: Eine Anwendung der kognitiven Forschung auf das Gedächtnis ist es, die mathematische Angst zu verstehen, die die Fähigkeit der Rechenleistung in Bildungs- und Alltagszusammenhängen einer Person beeinträchtigen kann.
Mathematische Angst kann als eine stabile Eigenschaft angesehen werden, die sich von der allgemeinen Angst unterscheidet und sich auf Beeinträchtigungen der Leistung und des Arbeitsgedächtnisses bezieht. Studien, die auf dem Verständnis mathematischer Kognition beruhen, haben dazu beigetragen, die Beeinträchtigung aufzuklären. Wie in einer kürzlich erschienenen Review (Ashcraft and Krause 2007)(1) diskutiert, hängt die Lösung mathematischer Probleme sowohl vom Abruf arithmetischen Wissens im Langzeitgedächtnis als auch von der Verwendung von Strategien zur Lösung unbekannter Probleme ab, die das Arbeitsgedächtnis erfordern. >Arbeitsgedächtnis/ Kognitionspsychologie.
Ashcraft und Krause (2007)(1) weisen auch darauf hin, dass mathematisch ängstliche Personen dazu neigen, die Genauigkeit der Geschwindigkeit zu opfern, insbesondere bei schwierigen Problemen, um die aversive Erfahrung abzuschließen (d.h. eine Form der Vermeidung von Bewältigung).


1. Ashcraft, M. H. and Krause, A. 2007. Working memory, memory, math performance, and math anxiety, Psychonomic Bulletin and Review 14: 243–8



Gerald Matthews, „ Personality and performance: cognitive processes and models“, in: Corr, Ph. J. & Matthews, G. (eds.) 2009. The Cambridge handbook of Personality Psychology. New York: Cambridge University Press


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Kognitionspsychologie

Corr I
Philip J. Corr
Gerald Matthews
The Cambridge Handbook of Personality Psychology New York 2009

Corr II
Philip J. Corr (Ed.)
Personality and Individual Differences - Revisiting the classical studies Singapore, Washington DC, Melbourne 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Kognitionspsychologie

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z