Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Erklärung: Das Aufstellen einer Aussage über ein zuvor durch eine davon abweichende Aussage beschriebenes Ereignis, Zustand, Veränderung, oder Handlung. Die Erklärung wird oft Umstände, Vorgeschichte, logische Prämissen, Ursachen und Kausalität einzubeziehen versuchen. Siehe auch Beschreibung, Aussagen, Theorien, Verstehen, Buchstäbliche Wahrheit, Beste Erklärung, Kausalität, Ursachen, Verursachung, Vollständigkeit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Andrew N. Meltzoff über Erkl��rungen – Lexikon der Argumente

Slater I 77
Erklärung/Funktion der Imitation/Meltzoff: These: Junge Säuglinge imitieren, um die Identität des Erwachsenen zu überprüfen, der die nachahmende Geste präsentiert - "Bist du derjenige, der seine Zunge zu mir ausgestreckt hat?"
Wenn dies der Fall ist, dann haben vielleicht Piagets Kinder seine Gesichtsgeste nicht imitiert, da sie ihn bereits kannten!
Ebenso kann die potenzielle imitative Reaktion geschwächt werden, wenn die Säuglinge, denen ein Erwachsener mit einer Geste präsentiert werden soll, zuvor dem Experimentator vorgestellt wurden. (Meltzoff und Moore 1977)(1).
Für neuere Erklärungen: >Spiegelneuronen/Psychologische Theorien.


1. Meltzoff, A.N. & Moore, M. K. (1977). Imitation of facial and manual gestures by human neonates. Science, 198, 75-78


Alan M. Slater, “Imitation in Infancy. Revisiting Meltzoff and Moore’s (1977) Study”, in: Alan M. Slater and Paul C. Quinn (eds.) 2012. Developmental Psychology. Revisiting the Classic Studies. London: Sage Publications


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Meltzoff, Andrew N.

Slater I
Alan M. Slater
Paul C. Quinn
Developmental Psychology. Revisiting the Classic Studies London 2012

Send Link
> Gegenargumente gegen Meltzoff
> Gegenargumente zu Erklärungen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z