Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

H. Wessel über Gesetze – Lexikon der Argumente

I 48
Gesetze/Regeln/Logik/Wessel: Gesetz = Tautologien, mit Operatoren
I 50 Regeln: Sätze über Formeln, (die Formeln selbst kommen nicht als Formeln vor, sondern als Zitate) = Äquivalenzen. "Äquivalenz" ist kein Operator!
I 345/46
Gesetz/Wessel: immer logische Form der Implikation - (x)(P(x) > Q(x) - obwohl nicht alle wahren Implikationen Gesetze - als Folgerung niemals Aussagen der Form Q(a) wobei a Individuenkonstante.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Wessel I
H. Wessel
Logik Berlin 1999

Send Link
> Gegenargumente gegen Wessel

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z