Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Muzafer Sherif über F��hrung – Lexikon der Argumente

Haslam I 158
Führung/Sherif: Sherif's Boys-Camp Studien (>Robbers Cave Experiment/Sherif, Sherif et al 1961(1), 1969(2)) haben auch Informationen zu aktuellen Analysen der Führung geliefert (z.B. Platow et al., 2003(3); siehe auch Haslam et al., 2011(4)). Insbesondere die in Phase 2 der Jungen-Camp-Studien beobachteten Veränderungen im Status der Führungskräfte zeigen, dass weder Gleichberechtigung noch der Versuch, andere durch Macht zu kontrollieren, den Erfolg der Führung in allen Situationen garantieren. Stattdessen ist die Führung davon abhängig, dass Führungskräfte gruppeninterne Interessen vertreten, die je nach Kontext variieren. Darüber hinaus hat Sherif auch in dieser Hinsicht das Argument der Selbstkategorisierungstheoretiker vorweggenommen, dass "Führung keine Eigenschaft von Führungskräften allein ist, sondern vielmehr die Beziehung zwischen Führungskräften und Anhängern" (Haslam et al., 2011(4)). >Führung/Gruppensychologie.


1. Sherif, M., Harvey, O.J., White, B.J., Hood, W.R. and Sherif, C.W. (1961) Intergroup Conflict and Cooperation: The Robbers Cave Experiment. Norman, OK: Institute of Group Relations, University of Oklahoma.
2. Sherif, M. and Sherif, C.W. (1969) Social Psychology. New York: Harper & Row.
3. Platow, M.J., Haslam, S.A., Foddy, M. and Grace, D.M. (2003) ‘Leadership as the outcome of self-categorization processes’, in D. van Knippenberg and M.A. Hogg (eds), Identity, Leadership and Power. London: Sage. pp. 34–47.
4. Haslam, S.A., Reicher, S.D. and Platow, M.J. (2011) The New Psychology of Leadership: Identity, Influence and Power. New York: Psychology Press.



Michael W. Platow and John A. Hunter, „Intergroup Relations and Conflicts. Revisiting Sherif’s Boys’ Camp studies“, in: Joanne R. Smith and S. Alexander Haslam (eds.) 2017. Social Psychology. Revisiting the Classic studies. London: Sage Publications


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Sherif, Muzafer

Haslam I
S. Alexander Haslam
Joanne R. Smith
Social Psychology. Revisiting the Classic Studies London 2017

Send Link
> Gegenargumente gegen Sherif

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z