Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

F.W.J. Schelling über Allegorie – Lexikon der Argumente

Gadamer I 86
Allegorie/Schelling/Gadamer: Es ist die vollendete Übereinstimmung von Erscheinung und Idee, die (...) - mit Schelling - im Symbolbegriff gedacht wird, während die Nichtübereinstimmung der Allegorie bzw. dem mythischen Bewusstsein vorbehalten sei.(1)
Noch bei Cassirer finden wir in ähnlichem Sinne die ästhetische Symbolik gegenüber der mythischen dadurch ausgezeichnet, dass im ästhetischen Symbol die Spannung von Bild und Bedeutung zum Gleichgewicht ausgeglichen sei - ein letzter Nachhall des klassizistischen Begriffs der „Kunstreligion“.(2) >Symbol/Kunstreligion/Gadamer, >Symbol/Cassirer, >Symbol/Gadamer.


1. F. Th. Vischer, Kritische Gänge: Das Symbol. I
2. E. Cassirer, Der Begriff der symbolischen Form im Aufbau der Geisteswissenschaften, S. 29. Ebenso schon B. Croce, Aesthetik als Wissenschaft vom Ausdruck und allgemeine Sprachwissenschaft. Tübingen 1930.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Schelling, F.W.J.

Gadamer I
Hans-Georg Gadamer
Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik 7. durchgesehene Auflage Tübingen 1960/2010

Gadamer II
H. G. Gadamer
Die Aktualität des Schönen: Kunst als Spiel, Symbol und Fest Stuttgart 1977

Send Link
> Gegenargumente gegen Schelling

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z