Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

David Chalmers über Gehirn/ Gehirnzustand – Lexikon der Argumente

I XI
Gehirn/Chalmers: Wie kann ein physisches System wie ein Gehirn auch ein Erfahrener sein? Warum sollte es etwas geben, wie es ist, ein solches System zu sein?
I 115
Gehirn/Neurobiologie/Neurophysiologie/Bewusstsein/Erklärung/Chalmers: es gibt Ansätze von Francis Crick und Christof Koch (1990) (1) in Bezug auf 40-Hertz-Oszilation
I 116
und von Gerald Edelman (1989) (2) die die phänomenale Seite des Bewusstseins ebenso wenig erklären wie kognitive Modelle (siehe Kognition/Chalmers).
I 238
Gehirnzustand/Chalmers: welche Zustände sind die physikalischen Korrelationen zu bewussten Erlebnissen?
Crick und Koch (1990): These: 40 Hertz-Oszillationen im Kortex sind die neuralen Korrelate der Erfahrung.
Baars (1988) (3): These: ein globaler „Arbeitsraum“ (work space) ist die Basis für eine Informationsverarbeitung von Erfahrungen, in dem die Gehalte direkt Gehalten des Arbeitsraums entsprechen.
Farah (1994) (4) These: Bewusstsein ist mit Repräsentationen „hoher Qualität“ im Gehirn verbunden.
Libet (1993) (5) These: Bewusstsein ist mit neuronalen Aktivitäten verbunden, die lang genug dauern, wobei die minimale Dauer ca. 500 Millisekunden beträgt.


1. F. H. C. Crick and C. Koch, Towards a neurobiological theory of consciousness. Seminars in the Neurosciences 2, 1990: pp. 263-75
2. G. Edelman, The Remembered Present: A Biological Theory of Consciousness. New York 1989.
3. B. J. Baars, A Cognitive Theory of Consciousness, Cambridge 1988
4. M. Farah, Visual perception and visual awareness after brain damage. In: C. Umilta and M. Moscovitch (Eds) Conscious and Nonconsious Information Processing: Attention and Performance 15, Cambridge 1994
5. B. Libet, The neural time factor in conscious and unconscious events. IN: Experimental and Theoretical studies of Consciousness. Ciba Foundation Symposium 174. New York 1993.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente

Cha I
D. Chalmers
The Conscious Mind Oxford New York 1996

Cha II
D. Chalmers
Constructing the World Oxford 2014

Send Link
> Gegenargumente gegen Chalmers

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z