Psychologie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Jacques Lacan über Psychologie – Lexikon der Argumente

Pagel I 10
LacanVsIch-Psychologie: Vs Erkenntniskräfte des Ich.
I 13
Lacan schreibt nicht, um zu informieren, sondern um zu »evozieren«.
I 13
Lacan These/Programm:
Entlarvung der imaginären Struktur des Selbstbewusstseins
die Befragung der »Rede« des Unbewussten
Infragestellung des Subjekts
Enthüllung der exzentrischen Sexualität des Menschen
Verweigerung einer »ich stärkenden« Therapie
Befreiung des »waren« Sprechens in der Psychoanalyse.
I 14
Subjekt/Lacan: weder autonomes Zentrum seiner selbst noch Initiator seines vom Bewusstsein ausgehenden Verhältnisses zur Welt.
I 17
Sprache/Lacan: ist das entscheidende Agens.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Lacan I
Gerda Pagel
Jacques Lacan zur Einführung Hamburg 1989

Send Link
> Gegenargumente gegen Lacan
> Gegenargumente zu Psychologie ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z