Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

James M. Buchanan über Steuerwettbewerb – Lexikon der Argumente

Saez I 113
Steuerwettbewerb/Buchanan/Brennan/Saez/Zucman: [Es gibt] die Ansicht, dass Steuerwettbewerb an sich eine gute Sache ist - ohne ihn wären die Regierungen zu groß. Nach dieser Weltsicht, die u.a. von dem Politologen Geoffrey Brennan und dem Ökonomen James Buchanan verteidigt wird, neigen demokratisch gewählte Mehrheiten dazu, Grundeigentümer zu überfordern, die dann Opfer der Tyrannei der Mehrheit werden. Um dieser Gefahr vorzubeugen, müssen die Regierungen starken Zwängen unterworfen werden, wie sie beispielsweise durch den internationalen Wettbewerb auferlegt werden. Die Idee fügt sich in eine lange intellektuelle Tradition ein, die darauf abzielt, die Demokratie - insbesondere die demokratische Regulierung von Eigentum - über nicht-demokratische Institutionen wie Verfassungsregeln und Gerichte einzuschränken.
Nach dieser Auffassung sind die Menschen, wenn es um die Besteuerung geht, nicht in der Lage, sich rational zu regieren.
Saez/Zucman: Obwohl es verlockend sein kann, diese Theorie als libertäre Randfantasie und amerikanische Kuriosität abzutun, wäre es ein Fehler, ihren Einfluss zu unterschätzen.
Saez/Zucman: Saez I 114
SaezVsBuchanan/SaezVsBrennan: In der realen Welt überwiegen die Kosten des Steuerwettbewerbs bei weitem die vermeintlichen Vorteile. >Steuerwettbewerb/Saez/Zucman.


1. Brennan, Geoffrey, and James M. Buchanan. Collected Works: Analytical Foundations of a Fiscal Constitution. The Power to Tax. Indianapolis: Liberty Fund, 2000.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente

EconBuchan I
James M. Buchanan
Politics as Public Choice Carmel, IN 2000

Send Link
> Gegenargumente gegen Buchanan

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z