Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Alexis de Tocqueville über Institutionen – Lexikon der Argumente

Gaus I 64
Institutionen/Tocqueville/Forbes: (...) politische Institutionen haben offensichtlich wirtschaftliche Funktionen, aber sie erheben auch den Anspruch, Gerechtigkeit und das gute Leben zu fördern, und ihre verschiedenen Arten, diese Ziele zu verstehen und zu verfolgen, werfen sachliche und interpretative Fragen auf, die zur Untersuchung einladen. Alexis de Tocquevilles "Demokratie in Amerika" (1835, S. 1840(1)), insbesondere sein erster Band, ist ein herausragendes Beispiel für eine solche Untersuchung. (...) er wollte im Detail die Affinität zwischen den Institutionen einer stabilen Demokratie und der Kultur oder Psychologie - dem 'sozialen Zustand' - ihrer Bürger aufzeigen. Die politischen Institutionen Amerikas, so dachte er, drücken die Überzeugungen eines Volkes aus, dem es an hohen aristokratischen Ambitionen mangelt, und sie ermutigen diejenigen, die unter ihrer Autorität stehen, praktische wirtschaftliche Ziele zu verfolgen. >Ziele/Politische Philosophie.


1. Tocqueville, Alexis de (1966) Democracy in America (1835, 1840), trans. George Lawrence, ed. J. P. Mayer. New York: Harper and Row.


Forbes, H. Donald 2004. „Positive Political Theory“. In: Gaus, Gerald F. 2004. Handbook of Political Theory. SAGE Publications.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Tocqueville, Alexis de

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z