Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Philippe Van Parijs über Freiheit – Lexikon der Argumente

Gaus I 126
Freiheit/negative Freiheit/Van Parijs/Gaus/Mack: Die Hingabe der Freiheitstradition an die individuelle Freiheit ist natürlich eine Hingabe an irgendeine Version der negativen Freiheit (Berlin, 1969)(1). Nun kritisieren Gleichmacher seit langem die Freiheitstradition dafür, dass sie leugnet, dass Freiheit Ressourcen erfordert. Es wird seit langem argumentiert, dass es bei der Freiheit nicht einfach um die Abwesenheit von Interferenzen mit dem eigenen Handeln geht, sondern um die Fähigkeit, die Handlungen auszuführen, die eine Person wünscht. Kurz gesagt, eine freie Person kann das tun, was sie wünscht.
Liberty/Tawney: Wie der britische Sozialist R. H. Tawney es formulierte, impliziert Freiheit "die Fähigkeit zu handeln" (1931(2): 221).
Van Parijs: Phillipe Van Parijs hat kürzlich eine weitaus differenziertere Version dieser so genannten linken Kritik der negativen Freiheit vorgelegt (zu Diskussionen siehe Reeve und Williams, 2003)(3). Für Wirkliche Freiheit/Van Parijs: "Wirkliche Freiheit" umfasst drei Komponenten: "Sicherheit, Eigenverantwortung und Chancen - im Gegensatz zur formalen Freiheit, die nur die ersten beiden umfasst" (1995(4): 22-3). Eine wirklich libertäre Gesellschaft, argumentiert Van Parijs, erfüllt drei Bedingungen:
1. Es gibt eine gut durchgesetzte Struktur von Rechten (Sicherheit).
2. Diese Struktur ist so beschaffen, dass jede Person sich selbst besitzt (Selbsteigentum).
3. Diese Struktur ist so beschaffen, dass jede Person die größtmögliche Möglichkeit hat, zu tun, was immer sie vielleicht tun möchte (leximin Gelegenheit) (1995(4):25).
>Sozialer Mindeststandard/Van Parijs.


1. Berlin, Isaiah (1969) 'Two concepts of liberty'. In his Four Essays on Liberty. Oxford: Oxford University Press.
2. Tawney, R. H. (1931) Equality. New York: Harcourt, Brace.
3. Reeve, Andrew and Andrew Williams, eds (2003) Real Libertarianism Assessed: Political Theory after Van Parijs. New York: Palgrave Macmillan.
4. Van Parijs, Phillipe (1995) Real Freedom for All: What (If Anything) Can Justify Capitalism? Oxford: Clarendon.


Mack, Eric and Gaus, Gerald F. 2004. „Classical Liberalism and Libertarianism: The Liberty Tradition.“ In: Gaus, Gerald F. & Kukathas, Chandran 2004. Handbook of Political Theory. SAGE Publications.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Van Parijs, Philippe

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link
> Gegenargumente gegen Van Parijs

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z