Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Alain Touraine über Moderne – Lexikon der Argumente

Gaus I 271
Moderne/Touraine/West: Touraine betont wie Habermas das reflexive, selbstkritische Potential der Moderne. Obwohl der Mensch schon immer Geschichte gemacht hat, hat er dies bisher nur unbewusst getan. Das liegt daran, dass in vormodernen Gesellschaften die "Selbstproduktion" der Gesellschaft durch "meta-soziale Garantien" eingeschränkt und verschleiert wurde - metaphysische und religiöse Systeme, die bestimmte Werte als absolute Grenzen für soziales Handeln und Entwicklung darstellten.
Gesellschaft: Die Moderne hat diese Grenzen ausgehöhlt und damit die "Historizität" der Gesellschaft erhöht, die sich auf die "Fähigkeit der Gesellschaft bezieht, ihr eigenes soziales und kulturelles Feld, sprich ihr eigenes historisches Umfeld zu produzieren" (Touraine, 1977(1): 16). Für Touraine sind soziale Bewegungen der ultimative Träger dieses Potentials: "Die Menschen machen ihre eigene Geschichte: Soziales Leben wird durch kulturelle Errungenschaften und soziale Konflikte produziert, und im Herzen der Gesellschaft brennt das Feuer der sozialen Bewegungen" (1981(2):l).
Technologie/Technokratie: Doch das Versprechen der Moderne zu Autonomie und sozialer Kreativität ist erneut bedroht durch die zunehmende Verbreitung von technischem Wissen und bürokratischen Managementstrukturen innerhalb der von der Touraine als "postindustriell" oder "programmiert" bezeichneten Gesellschaften. >Postindustrielle Gesellschaft/Touraine.


1. Touraine, Alain (1977) The Self-Production of Society, trans. D. Coltman. Chicago: University of Chicago Press.
2. Touraine, Alain (1981) The Voice and the Eye: An Analysis of Social Movements. Cambridge: Cambridge University Press.

West, David 2004. „New Social Movements“. In: Gaus, Gerald F. & Kukathas, Chandran 2004. Handbook of Political Theory. SAGE Publications


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Touraine, Alain

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link
> Gegenargumente zu Moderne

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z